Zygote und andere schreiben [am 22. August 2022]

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Zygote und andere schreiben [am 22. August 2022]
Der letzte Satz: “Birth Certificates are legal, until they are attacked and proved to be invalid. That has happened too.”
“Geburtsurkunden sind legal, bis sie angegriffen werden und sich als ungültig erweisen. Das ist auch schon passiert.”
https://screenrec.com/share/vge6FP0ymW
… „Accept for value“ ~ „Betrug für Wert akzeptieren“ (einen „Pakt mit dem Teufel“) zu dem ich einen Pakt mit dem Teufel eingegangen bin“.
Res Ident Evil – Die öffentliche Sache (das Ding), die das Übel (evil) IDENTifiziert.
Der Teufels Advokat/Anwalt , der das Malzeichen des Tieres verwaltet. …
Ced:
yes yes….i was thinking wait for it, wait for it. he will give it away in the END. he said that is hearsay.
Ced:
ja ja….i dachte abwarten, abwarten. er wird es am ENDE verraten. er sagte, das sei Hörensagen.
Zygote:
Ja, das ist alles Hörensagen, denn die Leute, die dir diese Identität aufdrängen,
waren nicht selbst bei der Geburt dabei.
Es ist die Behauptung einer anderen Person, die sich auf eine von einer anderen Person definierte Terminologie stützt, die durch Dokumente belegt wird, die von einer anderen Person erstellt und unterzeichnet wurden.
Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass die Dokumente korrekt sind, weil ein anderer, nicht identifizierter Regierungsbeamter sie erstellt und in einigen Fällen unterzeichnet oder abgestempelt hat.
Es handelt sich also um Hörensagen, weil es sich um Annahmen auf der Grundlage von Annahmen von Personen handelt, die nicht Zeugen des tatsächlichen Ereignisses waren.
Was die königliche Abstammung betrifft, so stoße ich allmählich auf Informationen, wonach der Titel durch ein Testament von einem Monarchen auf einen anderen übertragen werden kann.

Deshalb erfolgt die Übertragung des Titels erst nach dem Tod des vorherigen Monarchen, und deshalb sagen die meisten der derzeitigen Monarchen, dass sie den Titel geerbt haben. Vielleicht ist ihnen nicht einmal bewusst, woher der Titel stammt. Es kann sein, dass sie sich nur auf das Eigentumsrecht (Vorrecht) berufen, das ihnen testamentarisch übertragen wurde und sie zu Erben der Krone macht.
Dies könnte ein weiterer geschickter Weg sein, um den tatsächlichen Ursprung der Vorzugsrechte zu verbergen. Im Rahmen eines Testaments können die Rechte sogar auf einen geheimen Trust übertragen werden, dessen Bedingungen nur dem Erblasser und dem Treuhänder bekannt sind.
Auf diese Weise kann der ursprüngliche Monarch, der seine Herkunft kannte, den Titel und die Vorrechte weitergeben, ohne dass die Erben überhaupt wissen, woher die Rechte ursprünglich stammen. Sie alle “erben” einfach die Krone.
Auf diese Weise wird die Knappheit der Vorzugsrechte künstlich erzeugt. Sie nehmen die Rechte, die wir alle von Natur aus haben, und verpacken sie in einen Treuhandfonds, um die Rechte zu konsolidieren, damit sie von einem einzigen “Erben der Krone” oder von einem Treuhänder eines “Verwahrers der Souveränität” verwaltet werden.
Um dies zu untermauern, siehe Banks gegen Goodfellow (1870) LR 5, den “traditionellen Test für die geistige Fähigkeit, ein Testament zu machen” im
Vereinigten Königreich. [ Anmerkung: warum heißt dieser Fall ausgerechnet Banks gegen Goodfellow / Godfellow und das auch noch 1870!]
Der Erblasser (denke hier z.B. an den König oder die Königin) muss verstanden haben:

  1. die Art der Handlung und ihre Wirkungen [d. h., dass er versteht, dass er die mit seinem “Mutterland” verbundenen Eigentumsrechte besitzt und dass er diese Rechte auf den im Testament genannten Begünstigten überträgt]
  2. den Umfang ihres Eigentums [du musst nachweisen, dass du weißt, dass du ganz und eins bist, ohne jegliche Aufhebung deiner Vorzugsrechte. Du musst wissen, wovon dieses Vermögen zeugt. Hier könnte ein Verweis auf die Bibel helfen…]
  3. die Ansprüche, die sie begründen [du musst zeigen, dass du verstehst, welche Art von Befugnissen du weitergibst und wozu sie den Erben berechtigen].
    Hat jemand schon einmal ein Testament eines Souveräns gesehen?
    Würde er, da er weiß, dass er die Befugnisse hat, nicht davon ausgehen, dass diese Rechte auf seine Erben übergehen können, unabhängig von der Fähigkeit der Erben, ihren Ursprung zu verstehen?

Zygote:
https://www.reaganlibrary.gov/archives/speech/january-5-1967-inaugural-address-public- ceremony
“Die Freiheit ist eine zerbrechliche Sache, und sie ist nie mehr als eine Generation vom Aussterben entfernt. Sie wird uns nicht vererbt, sondern muss von jeder Generation immer wieder neu erkämpft und verteidigt werden, denn sie kommt nur einmal zu einem Volk. Und diejenigen in der Weltgeschichte, die Freiheit gekannt und dann verloren haben, haben sie nie wieder gekannt.”
zerbrechliche Sache – die Plazenta, der Beweis für deine Herkunft und deine souveräne Immunität / Freiheit eine Generation vom Aussterben entfernt – wir sind alle damit erschaffen worden, und es kann nur der nächsten Generation gestohlen werden, dem Neugeborenen, das nicht unser Erbe ist – weil die vorherige Generation es nicht in ihr Testament aufgenommen hat, um es an uns weiterzugeben, das ständig verteidigt wird – recherchiere ‘persistent objector’, siehe https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/926407474683 195405
es kommt nur einmal zu einem Volk – weil es nur einmal im Mutterleib erschaffen wird, für jedes Volk (Volk ist sowohl Singular als auch Plural) die in der Weltgeschichte – seine Geschichte, d.h. die registrierten Personen
Diejenigen, die in der Weltgeschichte – seiner Geschichte, d.h. den registrierten
Personen – registriert sind, haben sie nie wieder kennengelernt – wer sich als registrierte Person identifiziert, wird nie die Freiheit finden.
Reagan wusste das.
Zygote:
https://truththeory.com/mother-gives-birth-in-pacific-ocean/


Manchmal ist es gut, die Etymologie der Wörter zu überdenken, deren Bedeutung wir zu kennen glauben. https://www.etymonline.com/word/birth
“Akt der Geburt”, auch “Empfängnis” [ist die Geburtsurkunde dann nicht eine Bescheinigung über den Akt der Mutter?]

Achte auch auf das Suffix -th, das “für Vorgang” steht. Das bedeutet den Zustand, in den eine Person hineingeboren wird”, und dann “In Bezug auf nicht lebende Dinge, ‘jedes Entstehen'”.
Das steht alles da drin. Die Bescheinigung über die Lebendgeburt, auf der die biometrischen Daten der Plazenta nicht aufgeführt sind (materielle Auslassung), ist eine Bescheinigung über einen Akt, durch den eine Person (geistig) gezeugt wurde, um ins Dasein zu kommen.
https://www.merriam-webster.com/dictionary/certificate
1 : ein Dokument, das eine beglaubigte Aussage insbesondere über die Wahrheit einer Sache enthält
Diese Dokumente haben nichts mit der biologischen Realität zu tun. Sie sind der urkundliche Nachweis für die Entstehung einer geistigen Vorstellung.
Diese geistige Vorstellung wird an diesem Tag ins Leben gerufen. Nichts anderes wird an diesem Tag “geboren”.
Original-English-Text:
Zygote:
Yes, it’s all hearsay, because the people who push this identity on you were not present witnessing the birth event by themselves.
It’s someone else’s claim, based on terminology defined by someone else, evidenced by documents prepared and signed by someone else.
On top of that, the documents are presumed to be correct because some other unidentified government official prepared and in some cases signed or stamped them.
So it’s hearsay because it’s assumptions on assumptions by people who were not witnessing the actual event.
Regarding the royal lineage, I’m starting to find information that the title might be passed from one monarch to another through a will.
That’s why the transfer of title happens only once the previous monarch dies, and that’s why most of the current monarchs say that they have inherited the title. They might not have even realised where the title originates from. They may be just operating under the property rights (prerogative) that was passed to them under a will, making them heirs to the crown.
That might be another clever way to hide the actual origin of the prerogative powers. Under a will, the rights can even be passed to a secret trust, where the terms are only known to the grantor and the trustee.
This way, the original monarch who knew his origin can pass the title and the prerogative rights down the lineage, without the heirs even knowing where the rights are originally from. They all just ‘inherit’ the crown.

That’s how you artificially create the scarcity in the prerogative rights. They take the rights that all of us have inherently, and by packaging those rights into a trust, they consolidate the rights to be administered by a single ‘heir to the crown’, or by a trustee of a ‘repository of sovereignty’.
To back this up, see Banks v Goodfellow (1870) LR 5, which is the ‘traditional test for mental capacity to make a will’ in the UK.
The testator (think of the king or queen) must have understood:

  1. the nature of the act and its effects [meaning that you understand that you have the property rights attached to your ‘motherland’, and that you are passing those rights to the beneficiary named in your will]
  2. the extent of their property [you need to demonstrate that you know that you are whole and one, without any abrogation of your prerogative rights. You need to know what that property is evidence of. Here, referring to the Bible might help…]
  3. the claims to which they give effect [you need to show that you understand what kind of powers you are passing and what they entitle the heir to]
    Has anyone ever seen a will of a sovereign?
    Since they know they have the powers, would they not consider those rights as capable of passing to their heirs, regardless of their heirs’ ability to understand their origin?
    Zygote:
    https://www.reaganlibrary.gov/archives/speech/january-5-1967-inaugural-address-public-ceremony
    “Freedom is a fragile thing and it’s never more than one generation away from extinction. It is not ours by way of inheritance; it must be fought for and defended constantly by each generation, for it comes only once to a people. And those in world history who have known freedom and then lost it have never known it again.”
    fragile thing – the placenta, the proof of your origin and your sovereign immunity / freedom
    one generation away from extinction – we are all created with it, and it can only be stolen from the next generation, the newborn not our by inheritance – because the previous generation didn’t include it in their will, to make it pass to us defended constantly – research ‘persistent objector’, see https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/926407474683195405 it comes only once to a people – because it’s created only once in the womb, for every people (people is both singular and plural) those in world history – his story, meaning the registered persons have never known it again – identifying as the registered person, a character in the world his-story, you will never find freedom.
    Reagan knew.
    Zygote:
    https://truththeory.com/mother-gives-birth-in-pacific-ocean/
    Sometimes it’s good to revisit the etymology of the words we think we know the meaning of.
    https://www.etymonline.com/word/birth
    “act of giving birth”, also “conception” [then, isn’t the Certificate of Live Birth a certificate of the act of the mother?]

pay close attention also to the suffic -th which “is for process. Meaning condition into which a person is born”, and then “In reference to non-living things, ‘any coming into existence'”.
It’s all right there. The Certificate of Live Birth, which does not have the biometrics of the placenta on it (material omission), is a certificate of an act by which a person was conceived (mentally) to come into existence.
https://www.merriam-webster.com/dictionary/certificate
1 : a document containing a certified statement especially as to the truth of something
Those documents have nothing to do with biological reality. They are documentary evidence of the creation of a mental conception.
That mental conception is brought into existence on that day. Nothing else is ‘born’ that day.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.