Geburtsurkunde als Abrechnungs-Bescheinigung für Arme (Sklaven)

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 7 Durchschnitt: 4.6]

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Seite 410ff sind da mal interessant.

Canon 3348: A Settlement Certificate, also known as a “Birth Certificate” since 1837, is an official documentissued to validly recorded poor (paupers) granting them certain basic rights and entitlement tobenefits in exchange for recognition of their status as being owned as “property” and lawful slaves,also known as indentured servants and bondsmen. A “settlement” therefore is equivalent to avoluntary slave plantation.

Übersetzt mit Deepl:

Ein “Settlement Certificate”, seit 1837 auch als “Birth Certificate” bekannt, ist ein offizielles Dokument, das gültig registrierten Armen (paupers) ausgestellt wird und ihnen bestimmte Grundrechte und Ansprüche auf Sozialleistungen im Austausch für die Anerkennung ihres Status als “Eigentum” und rechtmäßige Sklaven, auch bekannt als indentured servants und bondsmen, gewährt. Eine “Siedlung” ist also gleichbedeutend mit einer freiwilligen Sklavenplantage.

Herzlichen Glückwunsch an alle Kommerzler, welche immer noch Geburtsurkunden für Wert akzeptieren bzw. irgendwelche Schneewittchenprozesse veranstalten. Nach dem Verständnis und oben gezeigter Er-Kenntnis sind alle Kommerzler gefangen in der Box.

Mit der Geburt wird man in ein zinseszinsbasiertes Schuldgeld hineingeboren und ist schuldig. Buße muß gezahlt werden, derzeit schon recht viel (Steuern, Abgaben etc).

Mit der Erstellung der Allod-Urkunde RH~59~931~026~0DEUS-Erbgut-Allod-Anspruch-Urkunde-DSCH-1 hat :Einer. Ruf :detlef. seinen wahren-Ursprung erkannt und diese Er-Kenntnis dem Geburtsstandesamt zugetragen. Ent-sprechende defekte Datensätze sind nunmehr zu korrigieren.

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Ein Kommentar

  1. Ich danke für die Er… Klärung und habe mich dazu ent…schlossen, den Weg zur Souveränität zu gehen.
    Wenn es eine Urkunde zur Souveränität gibt, möchte ich gerne mehr Informationen haben.

    MfG Petra