Kurtis R. Kallenbach und Zygote schreiben am 27. August 2022 A.D.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kurtis R. Kallenbach und Zygote schreiben am 27. August 2022 A.D.
Ich kann mich an eine Zeit erinnern,
als die Leute warteten bis sie gestorben waren, bevor sie ihre Körper für die Wissenschaft spendeten.
Zygote:
Wie Du aus den obigen Zitaten ersehen kannst, ist es wichtig, dass man nachweisen muss, dass man das Wissen hat, bevor die treuhänderische Verpflichtung gegenüber den Beamten ausgelöst wird, indem man ihnen automatisch ein konstruktives Vertrauen auferlegt.
Dieses konstruktive Vertrauen ist NICHT dasselbe Vertrauen, das die Dir als Treuhänder auferlegen.
Sobald Du das Wissen nachweist, wird die fiktive Treuhandschaft ungültig, da die Vermutung des Vorsatzes hinfällig wird.
Die neue Treuhand wird von Rechts wegen auferlegt, mit denen als Treuhänder und Dir als Begünstigtem, und der Gegenstand ist nicht mehr Deine Plazenta, sondern das gesamte Geld, das Du verloren hast, als Du getäuscht wurdest, um an deren betrügerischen Fiktion teilzunehmen.
Die haften Dir gegenüber für den Betrag, der Dich in den Zustand zurückversetzt, als ob es nie passiert wäre.

Die einfachste Art, dieses Wissen zu demonstrieren, ist:
“Wer ist im Besitz meiner Plazenta? Ich hatte nie die Absicht, diese an jemanden zu übertragen. Sie ist ein Beweis für meinen Status.”
Das letztgenannte Vertrauen/Treuhand ändert nichts an Deinem wahren Status. Es macht nur die haftbar und klärt die treuhänderischen Beziehungen.
Zygote:
As you can see from the above citations, the important thing is that one needs to demonstrate that one has the knowledge, before it triggers the fiduciary obligation to the officials by automatically imposing a constructive trust ON THEM.
This constructive trust is NOT the same trust as they impose on you as the trustee.
Once you demonstrate the knowledge their fictitious trust becomes void, since the presumption of intention falls apart.
The new trust is imposed by operation of law, with them as the trustees and you are the beneficiary, and the subject matter is no longer your placenta, it’s all of the money you lost while being deceived to play a part in their deceitful fiction.
They become liable to you for the amount that puts you back to the condition as if it never happened.
The simplest way to demonstrate the knowledge is:
“Who is in custody of my placenta? I never had intention to transfer it to anyone. It’s evidence of my status.”
The latter trust does not change your true status at all.
It only makes them liable, and clarifies the fiduciary relationships.


Der Papst ordnet an am 23. August 2022: Die Institutionen des Heiligen Stuhls haben ab dem 1. September eine Frist von 30 Tagen, um ihre liquiden Mittel von bestehenden anderen Konten an das IOR, das “Institut für die religiösen Werke”, zu übertragen.

Zygote:
Kevin A. pointed this out; the Vatican is asking all of the institutions connected with the Holy See to move all liquid assets to the IOR. https://press.vatican.va/content/salastampa/it/bollettino/pubblico/2022/08/23/0608/0122 2.html
paragraph 4.
Zygote:
Kevin A. hat darauf hingewiesen; der Vatikan fordert alle mit dem Heiligen Stuhl verbundenen Institutionen auf, alle liquiden Mittel in das IOR zu verlagern. https://press.vatican.va/content/salastampa/it/bollettino/pubblico/2022/08/23/0608/0122 2.html
Absatz 4.

  1. Der Heilige Stuhl und die mit dem Heiligen Stuhl verbundenen Institutionen, die Inhaber von finanziellen Vermögenswerten und Liquidität, in welcher Form auch immer, in anderen Finanzinstituten als der IOR sind, müssen die IOR informieren und diese so schnell wie möglich innerhalb der IOR übertragen 30 Tage ab 1. September 2022.
    Istituto per le Opere di Religione
    Finanzinstitut im Besitz des Heiligen Stuhles (Vatikanbank) https://de.m.wikipedia.org/wiki/Istituto_per_le_Opere_di_Religione
Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.