Geburtsurkunden-Indossaments

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Was wissen wior aus den gesamten Lehren des Kommerz, des Gelben Scheins, des Allods?

Geburtsurkunden sind die Wertpapiere, die bei Geburt eines Kindes (in der Anzeige steht noch Mädchen/Knabe) erstellt werden und schlußendlich vom Standesbeamten als letztes unterzeichnet werden. Sprich: er indossiert das Wertpapier.

Nur so ein Gedankengang, der mal zu Ende geführt werden sollte. Idealerweise kann dies in Absprache mit Geburtshelfern und Hebammen erfolgen.

Dann sollte doch der Quark mit dem A4V etc unnötig werden.

Und was können Papa und Mama jetzt tun?

Das geht doch ganz einfach: mit einer eigenen Lebend-Geburts-Urkunde!

Für jedes Neugeborene also den Knaben oder das Mädchen braucht es eine Lebend-Geburt-Urkunde mit klarem Bezug zur Göttlichen-Befruchtung und Zygote. Vater und Mutter unterzeichnen gemeinsam diese Urkunde. Man kann sie auch mit Fußabdrücken des Sprösslings versehen.

Erbgut-Allod-Urkunde für Knabe und Mädchen. Mit Bezug zur Erbgut-Allod-Urkunde von Mama und Papa. Und schon stehen die Werte den :Einen. zu und die Staats-Simulation hat keinen Zugriff mehr.

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.