Update: Der Name

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Jetzt ist es allerdings sehr entscheidend und hilfreich zu wissen, was dieser Name ist.

Von den Christlichen-Mystikern, also aus dem Kreis der Wissenden habe ich gelernt, dass der richtige Name da lautet:
Joshua Emmanuel der Christus.
Kurz: Joshua (da klingt der geheime Name der Quelle-allen-Sein mit drinn: ieoua).
Anna von Reitz hat gerade erst vor ein paar Tagen ebenfalls darauf hingewiesen, man solle doch mal eine Woche zu Joshua und nicht zu Jesus beten und dann erleben was geschieht.

Bibel – Schlachter 1951 – Matthäus-Evangelium
Matthäus 2:5
23 «Siehe, die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären, und man wird ihm den Namen Emmanuel geben; das heißt übersetzt: Gott mit uns.» 24 Als nun Joseph vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen, und nahm sein Weib zu sich 25 und erkannte sie nicht, bis sie den Sohn geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.

Je suis französisch: ich bin.
Die vom Lebenden-Knaben gewaltsam getrennte NACH-GEBURT-MATERIE mit dem Amnion des Knaben erhält dann:
“…das KIND hat den NAMEN Jesus.”
hier fehlt das Entscheidende Lebens-Licht: das i = i bin ich-bin!
Und so macht die Schlange aus dem Je suis ich-bin mit minimalem Aufwand eine Lebens-Licht-lose KREATUR (Bulle Unam Sanctam 1302) und dafür ist dann der Papst und die Jesu-i-ten zuständig…

…und dafür wird dann ein ID-ENTITÄT-NACHWEIS zur Verfügung gestellt um sich höchst Selbst damit zu ID-ENTIFIZIEREN…

“Sind Sie ES?” Ja, so ist ES.

oder wie der Bayer sagt: des is ja des.

Da passt dann auch die Antwort der Standesbeamtin, auf die Frage, wem denn die Person gehört, Antwort: Niemand

Zusammenfassung:

Man sollte bedenken: Das Kind gehört dem Staat, dessen Name und Geburtsdatum gehört zum Standesamtvermögen und eine Adresse gehört dem Meldeamt. Der Knabe/das Mädchen transformierten im Geburtenregister zu der Sache/Fiktion Kind. Jedes Kind spült als Person so unglaublich hohe Werte für diese Bankenkonstruktion „Staat“ ein … ansonsten wäre dieser Staat nicht so hinterher wie buchstäblich der Teufel hinter der armen Seele. Das EGBGB, das Einführungsgesetz den BGB wird dies so weit bestätigen. Die Krux ist jetzt: der so genannte Staat hat sich alle Rechte gesichert, die Eltern (Urheber, Baustoff-Lieferanten) haben kein einziges Recht abgesichert. Obwohl sie doch die Produzenten sind. Zudem: der Staat bezahlt doch für das Kind, Kindergeld. Alles Recht ist Vertrag und die Erziehungs-Berechtigten sind mit dem Verkauf ihrer Kinder den Handel eingegangen.

Leider denken viele noch, das wir alle „der Staat“ sind, leider verhält sich das in einem privaten Schuldgeldsystem eher wie Sklave und Sklavenhalter. Deswegen wird auch keine Bundesregierung oder Verwaltung im Sinne der Kinder handeln. Sie sind nur dafür da, zyklisch die Stimmen der Menschen einzusammeln und aus sich zu bündeln. Unwissenheit schützt halt nicht vor Strafe.

Wie kam es zu diesem beschlagnahmten Sachnamen?

Genauso wie die gesetzliche Jurisdiktion des deutschen Landrechts im Handelskrieg besetzt wurde, genauso wurden auch die Geburtsregister der Standesämter besetzt und in [Tot-]Geburtenregister verwandelt.
Die Treuhandverwaltung verwaltete ab diesem Zeitpunkt Vermögensmassen auf Sachkonten, genannt Personenstandsfälle und nicht mehr Geburtsfälle. Das Piratenrecht hat sowohl die Jurisdiktion des deutschen Landrechts wie auch die Personenstandsregister geflutet.

„(3) zum Geburtseintrag wird hingewiesen…. 5. auf das Sachrecht, dem die Namensführung des Kindes unterliegt.“ [PStG § 21].

@Rechtsmaerchen

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.