01 A Zygote und Kurtis am 13. Februar 2023 A.D. Psy-Op

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Der „Feind“ / „die (Fremd)Besatzung/Besetzung“ist im Kopf/Geist.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Psychologische_Kriegsführung

https://rense.com/general96/jordans-final-three-programs-with-jeff.php

Jeff & Jordan Maxwell – Thoughts On The Madness – 4-30-21
At 17 minute mark Jordan says:
“You have to look at this information as if you were a king in Europe…”
He knew the significance of the material evidence.
Jeff & Jordan Maxwell – Gedanken über den Wahnsinn – 4-30-21
Bei der 17-Minuten-Marke sagt Jordan:
“Du musst diese Informationen so betrachten, als wärst Du ein König in Europa…”

Er kannte die Bedeutung der materiellen Beweise.

Thomas Jefferson verwendet die Formulierung “der Wahrheit folgen” mehrmals in seinen Schriften.

Als er seinem fünfzehnjährigen Neffen Peter Carr einen Rat gab, ermutigte Jefferson den Jungen, “der Wahrheit, der Gerechtigkeit und der Klugheit zu folgen”:

Wenn du dich jemals mit Schwierigkeiten und verwirrenden Umständen konfrontiert siehst, aus denen du nicht weißt, wie du dich befreien sollst, dann tue das, was richtig ist, und sei dir sicher, dass dich das am besten aus den schlimmsten Situationen befreien wird. Auch wenn du nicht sehen kannst, wenn du einen Schritt getan hast, was der Nächste sein wird, so folge doch der Wahrheit, der Gerechtigkeit und der Klugheit und fürchte nie, dass sie dich auf die leichteste Weise aus dem Labyrinth herausführen.”

In seinen späten Lebensjahren beschrieb Jefferson sein eigenes jugendliches Selbst als “nie fürchtend, der Wahrheit zu folgen”:

[D]ie [Notizbücher] wurden in einer Lebensphase geschrieben, in der ich kühn nach Wissen strebte und mich nie davor fürchtete, der Wahrheit und der Vernunft zu folgen, zu welchen Ergebnissen sie auch immer führen mochten, und mich über jede Autorität hinwegsetzte, die sich ihnen in den Weg stellte.

Nach der Lektüre der umfangreichen Briefe von Cicero” teilte Jefferson seine Gedanken über eine gute Regierung mit John Adams und wies auf die Notwendigkeit hin, der Wahrheit als dem einzigen sicheren Führer” zu folgen:

[D]er Verstand sollte durch Erziehung darüber informiert werden, was richtig und was falsch ist, er sollte in Gewohnheiten der Tugend bestärkt und von denen des Lasters durch die Furcht vor Strafen abgeschreckt werden, die zwar angemessen, aber unzulässig sind; in allen Fällen sollte man der Wahrheit als dem einzigen sicheren Führer folgen und den Irrtum meiden, der uns in einer falschen Konsequenz nach der anderen in endloser Folge verwirrt. Dies sind die notwendigen Einschärfungen, um dem Volk eine sichere Grundlage für die Struktur der Ordnung und einer guten Regierung zu geben. Aber dies wäre eine Operation von mindestens einer oder zwei Generationen gewesen, innerhalb derer viele Neros und Commoduses gefolgt wären, die den ganzen Prozess zunichte gemacht hätten.

Bei der Beschreibung der im Bau befindlichen Universität in Charlottesville versicherte Jefferson dem englischen Historiker William Roscoe, dass die Gründer der Universität “keine Angst haben, der Wahrheit zu folgen”:

[D]iese Institution wird auf der grenzenlosen Freiheit des menschlichen Geistes beruhen. Denn hier fürchten wir uns nicht, der Wahrheit zu folgen, wohin sie auch immer führen mag, noch irgendeinen Irrtum zu tolerieren, solange die Vernunft frei ist, ihn zu bekämpfen.

https://www.monticello.org/research-education/thomas-jefferson-encyclopedia/follow- truth-quotation/

Monticello (https://www.monticello.org/research-education/thomas-jefferson- encyclopedia/follow-truth-quotation/)
Follow Truth (Quotation)

Follow the truth to me means simply that the truth is not a matter of opinion.

The truth is what actually happens naturally without anyone doing anything, and what someone actually does.

Therefore, truth can also reveal people’s intentions, because intention can be inferred from the sequence of what someone did.

When you see that truth is distinct from any opinion, it becomes a very powerful tool.

It also reveals the weakness of your own mind, if you fall into using assumptions instead of verifiable facts.

Lot of the confusion they create relies on pushing people into assumptions of what might have caused something to happen, without openly displaying the evidence of the sequence of events.

This applies to anything from underwater gas pipelines to the definition of a ‘born-alive fully re-cognised human persons’.

Der Wahrheit folgen bedeutet für mich einfach, dass die Wahrheit keine Frage der Meinung ist.

Die Wahrheit ist das, was tatsächlich auf natürliche Weise geschieht, ohne dass jemand etwas tut, und was jemand tatsächlich tut.

Deshalb kann die Wahrheit auch die Absichten der Menschen offenbaren, denn aus der Abfolge dessen, was jemand getan hat, kann man auf die Absicht schließen.

Wenn man erkennt, dass die Wahrheit sich von jeder Meinung unterscheidet, wird sie zu einem sehr mächtigen Werkzeug.

Es offenbart auch die Schwäche des eigenen Verstandes, wenn man dazu neigt, sich auf Annahmen statt auf überprüfbare Fakten zu stützen.

Ein Großteil der Verwirrung, die sie stiften, beruht darauf, dass sie die Menschen zu Vermutungen drängen, was die Ursache für ein Ereignis gewesen sein könnte, ohne die Beweise für die Abfolge der Ereignisse offen darzulegen.

Das gilt für alles, von „Unterwasser-Gaspipelines“ [Nabelschnur] bis hin zur Definition eines “wiedergeborenen, vollständig wiedererkannten Menschen” [registrierte Person/Plazenta].

Psalm 34:

14 Depart from evil, and do good; seek peace, and pursue it.
15 The eyes of the LORD are upon the righteous, and his ears are open unto their cry.

16 The face of the LORD is against them that do evil, to cut off the remembrance of them from the earth.

[cut off the re-membrance of them from the earth]

Psalm 34:

14 Lass ab vom Bösen und tue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach!

15 Die Augen des HERRN sind auf die Gerechten gerichtet, und seine Ohren sind offen für ihr Schreien.

16 Das Angesicht des HERRN ist wider die, so Böses tun, daß er ihr Andenken ausrotte von der Erde.

[und ihr Andenken von der Erde auszurotten]

The guy David Clarence was referring to was the guy who supposedly wiped off the government debt during Clinton administration.

There was some ‘surprise event’ in the news back then, I think it was 1999, which related to the government debt, and David was saying the event was something that guy did in relation to the Treasury.

https://www.merriam-webster.com/dictionary/first%20among%20equals

: the leader of a group of people who is officially considered equal in rights and status to the other members of the group

William Keyte is pointing out here that the monarchs were supposed to act as the first among equals, and block any statutes that are against the people, by refusing the royal assent of the bills passed in parliament.

The video is a good one in explaining how the chieftain kings and queens were supposed to work.

They were allowed by their peers to act as guardians over the government officials, making sure those rats don’t start partying too much.

What the officials did then was, they claimed ‘there are no sovereigns’ (since everyone identifies themselves as citizens), and therefore they have unlimited powers in their capacity of regency officials.

Der Mann, auf den sich David Clarence bezog, war derjenige, der angeblich die Staatsschulden während der Clinton-Regierung gestrichen hat.

Damals gab es ein “überraschendes Ereignis” in den Nachrichten, ich glaube, es war 1999, das mit den Staatsschulden zu tun hatte, und David sagte, das Ereignis sei etwas, das dieser Mann in Bezug auf das Finanzministerium getan habe.

https://www.merriam-webster.com/dictionary/first%20among%20equals

der Anführer einer Gruppe von Menschen, der offiziell als gleichberechtigt und gleichgestellt mit den anderen Mitgliedern der Gruppe angesehen wird

William Keyte weist hier darauf hin, dass die Monarchen als Erste unter Gleichen handeln und alle Gesetze blockieren sollten, die gegen das Volk gerichtet sind, indem sie die königliche Zustimmung zu den im Parlament verabschiedeten Gesetzen verweigern.

Das Video ist eine gute Erklärung dafür, wie die Könige und Königinnen als Häuptlinge arbeiten sollten.

Sie wurden von ihren Standesgenossen dazu ermächtigt, als Wächter über die Regierungsbeamten zu fungieren und dafür zu sorgen, dass diese Ratten nicht anfangen, zu viel zu feiern.

Die Beamten haben dann behauptet, dass es keine Souveräne gibt (da sich jeder als Bürger identifiziert) und sie daher in ihrer Eigenschaft als Regentschaftsbeamte unbegrenzte Befugnisse haben.

Merriam-Webster (https://www.merriam- webster.com/dictionary/first%20among%20equals)
Definition of FIRST AMONG EQUALS
the leader of a group of people who is officially considered equal in rights and status to the other members of the group… See the full definition

Notice the title: “the power is in our HANDS… arms/limbs/organs…” at 35 min: “let’s start doing this from the proper foundation.”

I slightly disagree with his assertion that people don’t need to reverse engineer how the government has distorted the system, because I feel that the reverse engineering does help to find effective approaches.

If he does not know what the ‘proper foundation’ is in reality (biologically), he might not see how the regency can dodge the scrutiny by the sovereigns.

Beachten Sie den Titel: “Die Macht liegt in unseren HÄNDEN… Arme/Gliedmaßen/Organe…”

bei 35 Minuten: “Lassen Sie uns damit beginnen, dies von der richtigen Grundlage aus zu tun.”

Ich widerspreche ein wenig seiner Behauptung, dass die Menschen nicht nachprüfen müssen, wie die Regierung das System verzerrt hat, denn ich denke, dass das Reverse Engineering sehr wohl dazu beiträgt, effektive Ansätze zu finden.

Wenn er nicht weiß, was die “richtige Grundlage” in Wirklichkeit (BioLogisch) ist, sieht er vielleicht nicht, wie die Regentschaft sich der Kontrolle durch die Souveräne entziehen kann.

Child from the ecumenical perspective is also the immaculate conception, which points specifically to the incarnation (flesh) without the seed, meaning the maternal placenta.

So they claim can be made that it is the sovereign ‘child of God’ that is registered, but as a decedent estate, since the ‘born-alive’ obviously did not show signs of life for very long, and the unidentified ‘human remains’ were incarcerated.

So the child is fictitious, but it is the only child from the delivery event that has a provable direct lineage to the real Father, and thus to the sovereign status.

The baby without the placenta is not self-evidently sovereign.
One would have to know what the mark on the body, the navel, implies.

Kind ist aus ökumenischer Sicht auch die unbefleckte Empfängnis, die ausdrücklich auf die Inkarnation (Fleisch) ohne den Samen, also die mütterliche Plazenta, hinweist.

Es kann also behauptet werden, dass es sich um das souveräne “Kind Gottes” handelt, das eingetragen ist, allerdings als Nachlass, da die “Lebendgeborenen” offensichtlich nicht lange Lebenszeichen von sich gaben und die nicht identifizierten “menschlichen Überreste” eingekerkert wurden.

Das Kind ist also fiktiv, aber es ist das einzige Kind aus dem Entbindungsereignis, das nachweislich eine direkte Abstammung vom echten Vater und damit einen hoheitlichen Status hat.

Das Baby ohne die Plazenta ist nicht selbstverständlich souverän.
Dazu müsste man wissen, was das Zeichen (Malzeichen) am Körper, der Nabel, bedeutet.

Regarding this, I did ask two very specific questions.

1. I asked the church, if the term ‘member’ can refer to my placenta. They said no.

2. I asked the population register, if the registration is based on my placenta being registered. They said no.

Both answers seem prima facie discouraging, but in fact they work for our advantage, since they are making a clear representation that the population register is pure fiction.

The answers probably reflect their attempt to avoid the liability of the bodily harm (GBH – Grevious Bodily Harm) and organ trafficking (Palermo Protocol), and just rely on a misinterpretation of paperwork.

Their problem having given those answers is now threefold;

i) they have no physical link to prove their claim of sovereignty if they did not intend the registration to mean that,

ii) the question of their assumed authority over me becomes purely a question of my consent, and

iii) they still don’t escape the liability of the organ trafficking (Palermo Protocol) , because that is what actually happened, and it’s evidenced by their own paperwork.

The replies just dug them deeper into the hole.

Diesbezüglich habe ich zwei ganz konkrete Fragen gestellt.

1. Ich habe die Kirche gefragt, ob sich der Begriff “Mitglied” auf meine Plazenta beziehen kann. Sie sagten nein.

2. Ich habe das Einwohnermeldeamt gefragt, ob die Eintragung darauf beruht, dass meine Plazenta eingetragen ist. Sie sagten nein.

Beide Antworten scheinen auf den ersten Blick entmutigend zu sein, aber in Wirklichkeit sind sie zu unserem Vorteil, da sie deutlich machen, dass das Melderegister eine reine Fiktion ist.

Die Antworten spiegeln wahrscheinlich den Versuch wider, der Haftung für Körperverletzung (GBH – schwere Körperverletzung) und Organhandel zu entgehen, und beruhen auf einer Fehlinterpretation des Papierkrams.

Ihr Problem nach diesen Antworten ist nun ein dreifaches;

i) Sie haben keine physische Verbindung, um ihren Anspruch auf Souveränität zu beweisen, wenn sie nicht beabsichtigt haben, dass die Registrierung dies bedeutet,

ii) die Frage ihrer angenommenen Autorität über mich wird zu einer reinen Frage meiner Zustimmung, und

iii) sie können sich immer noch nicht von der Verantwortung für den Organhandel (Palermo Protokoll) freisprechen, denn das ist es, was tatsächlich passiert ist, und es wird durch ihre eigenen Unterlagen belegt.

Die Antworten haben sie nur noch tiefer in das Loch hineingegraben.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.

Kommentar hinterlassen