01 A Zygote und Kurtis und :ralph-otto. Bis 11. Januar 2023 A.D.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]


The Right to Life, Liberty and Pursuit of Happiness… REQUIRES LIFE IN THE FIRST PLACE and is not applicable to a birth-certificated DECEDENT ESTATE.
Das Recht auf Leben, Freiheit und das Streben nach Glück… SETZT IN ERSTER LINIE DAS LEBEN voraus und ist nicht auf den NACHLASS EINES VERSTORBENEN mit Geburtsurkunde anwendbar.

Genau betrachtet sieht das Chi Rho aus wie ein P („Pirat“) ☠️ mit zwei Knochen 🦴 🍖 (angehäufte Masse – The Mass) zwischen Alpha und Omega


https://www.etymonline.com/word/pirate
“one who without authority and by violence seizes or interferes with the ship or property of another”
“one who takes another’s work without permission”
that’s exactly what it is

„Neben dem materiellen Schaden leiden Geschädigte von Wohnungseinbrüchen nicht selten unter langfristigen psychischen Problemen, die durch die Verletzung der Privatsphäre und die Furcht vor einem erneuten Einbruch mit einer möglichen Begegnung mit den Einbrechern verursacht werden. …“
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/amp/110969/5369065
https://www.etymonline.com/word/pirate
“one who without authority and by violence seizes or interferes with the ship or property of another”
“one who takes another’s work without permission”
[that’s exactly what it is]
“jemand, der sich unbefugt und mit Gewalt des Schiffes oder des Eigentums eines anderen bemächtigt oder sich daran zu schaffen macht”
“jemand, der sich die Arbeit eines anderen ohne Erlaubnis aneignet”
[das ist genau das, was es ist]


Die Satanisten, die die verstorbene Plazenta (decedent Estate) anbeten.


https://www.sciencedaily.com/releases/2013/08/130815133058.htm

„Erkennungsdienstliche Behandlung im Strafverfahren nach § 81b StPO …
… folgende Mittel umfasst: …
Ermittlung äußerer körperlicher Merkmale wie Narben …“
https://unamcommentariusprimus.files.wordpress.com/2023/01/erkennungsdienstliche- behandlung-im-strafverfahren-nach-paragraph-81b-stpo-narbe.pdf
https://unamcommentariusprimus.files.wordpress.com/2022/10/einnistung-mama-baby- nabelschnur-plazenta-bauchnabel.pdf
https://unamcommentariusprimus.files.wordpress.com/2022/12/clamping-clipping- mindestreserve-fractional-reserve-system-1.pdf

Some new developments on the Blood of Christ email I sent to the population register and the Evangelic-Lutheran Church of Finland.
Background here
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389849/105434056988 8997426
The ‘spirit writer’ / registrar emailed me again, saying that she will re-open the case, and then separately a few days later, she asked me to provide once more further information. She also asked a somewhat misleading question: “Do you want to apply for exemption or not?”.
I thanked her for her patience and persistence in settling the matter, and corrected her erroneous assumption that I would need to ‘apply’ them for anything.
I told her that I will send her yet again a detailed description of why the invoice addressed to the registered person is baseless, and I encouraged her to study all of the material I’ve sent to their departments mailing room over the years, to understand the facts of the matter.
Also, I wished she would at least try to answer the various questions I’ve asked them to clarify regarding the evidently erroneous paperwork received from and signed by the church, which stands as the basis of the creation of the registered person.
She has failed to address any of the irregularities I have pointed out. At least she seems interested to learn more.
Although she tried to mislead me, I like to think she is genuinely trying to understand. She doesn’t seem like a devoted satanist.
Einige neue Entwicklungen zur Blut-Christi-E-Mail, die ich an das Bevölkerungsregister und die Evangelisch-Lutherische Kirche von Finnland geschickt habe.
Background here
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389849/105434056988 8997426
Die “geistige Schreiberin”/Registratorin hat mir erneut gemailt und gesagt, dass sie den Fall wieder aufnehmen wird, und einige Tage später hat sie mich gebeten, noch einmal weitere Informationen zu liefern. Außerdem stellte sie eine etwas missverständliche Frage: “Wollen Sie eine Befreiung beantragen oder nicht?”.
Ich dankte ihr für ihre Geduld und Hartnäckigkeit bei der Klärung der Angelegenheit und korrigierte ihre irrtümliche Annahme, ich müsse irgendetwas “beantragen”.
Ich teilte ihr mit, dass ich ihr noch einmal detailliert darlegen werde, warum die an die registrierte Person gerichtete Rechnung unbegründet ist, und forderte sie auf, alle Unterlagen zu studieren, die ich im Laufe der Jahre an die Poststelle ihrer Dienststellen geschickt habe, um den Sachverhalt zu verstehen.

Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass sie zumindest versuchen würde, die verschiedenen Fragen zu beantworten, die ich an sie gerichtet habe, um die offensichtlich fehlerhaften Papiere zu klären, die sie von der Kirche erhalten und unterschrieben hat und die als Grundlage für die Schaffung der registrierten Person dienen.
Sie ist auf keine der Unregelmäßigkeiten eingegangen, auf die ich hingewiesen habe. Zumindest scheint sie daran interessiert zu sein, mehr zu erfahren.
Obwohl sie versucht hat, mich in die Irre zu führen, möchte ich glauben, dass sie wirklich versucht, zu verstehen. Sie wirkt nicht wie eine überzeugte Satanistin.
Discord (https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389849/10543405698 88997426)
Deciphering the ‘baseless’ claim works exactly the same in Finnish and English (and in any other language by the way).
https://www.etymonline.com/search?q=baseless
“having no foundation” [foundation = trust, there’s no trust, since their assumptions on the trust arising are untruthful]
https://www.etymonline.com/word/base
“bottom of anything considered as its support, foundation, pedestal,” [bottom -> ground -> soil -> earth.
The defined portion of earth required for statehood]
“secure ground from which operations proceed” [ground -> motherland on which I grew up (in my mother’s womb)]
“resources on which something draws for operation” [the prerogative / inherent rights] bottom also: “fundamental character, essence”
https://www.merriam-webster.com/dictionary/bottom
2: the surface on which a body of water lies [wall of the uterus]
3a: the part of a ship’s hull lying below the water [my ship, not theirs] 7: capacity (as of a horse) to endure strain [can you endure strain?] https://www.merriam-webster.com/dictionary/strain
1a: lineage, ancestry
[Do I need to go any further?]

Die Entschlüsselung der “unbegründeten” Behauptung funktioniert auf Finnisch und Englisch (und übrigens auch in jeder anderen Sprache) genau gleich.
https://www.etymonline.com/search?q=baseless
“ohne Grundlage” [Grundlage = Vertrauen, es gibt kein Vertrauen, da ihre Annahmen über das entstehende Vertrauen nicht der Wahrheit entsprechen]
https://www.etymonline.com/word/base
“Boden von irgendetwas, das als seine Stütze, sein Fundament, sein Sockel betrachtet wird” [Boden -> Boden -> Erde -> Erde.
Der definierte Teil der Erde, der für die Staatlichkeit erforderlich ist]
“sicherer Boden, von dem aus etwas funktioniert” [Boden -> Mutterland, auf dem ich aufgewachsen bin (im Mutterleib)]
“Ressourcen, aus denen sich etwas für den Betrieb speist” [das Vorrecht / angeborene Rechte]
Boden auch: “grundlegender Charakter, Essenz”
https://www.merriam-webster.com/dictionary/bottom
2: die Oberfläche, auf der ein Gewässer liegt [Wand der Gebärmutter]
3a: der Teil eines Schiffsrumpfes, der unter Wasser liegt [mein Schiff, nicht ihres]
7: die Fähigkeit (z. B. eines Pferdes), Belastungen zu ertragen [kannst du Belastungen ertragen?]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/strain
1a: Abstammung, Vorfahren [Muss ich noch weiter gehen?]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/countermeasures
: an action or device designed to negate or offset another [ID card (or more specifically the registered identity itself) is the device]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/electronic%20countermeasure
also : the equipment used to produce the disruption [digital identity]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/disruption
: the act or process of disrupting something : a break or interruption in the normal course or continuation of some activity, process, etc. [life, evolution from zygote to today]

https://www.merriam-webster.com/dictionary/disrupt
1a: to break apart [cut]
2a: to interrupt the normal course or unity of [unity = oneness, wholeness]
specifically : to successfully challenge (established businesses, products, or services) by using an innovation (such as a new technology or business model) to gain a foothold in a marginal or new segment of the market and then fundamentally changing the nature of the market [innovation -> novation -> contract]
[marginal segment -> the cut off material, placenta]
[fundamentally changing the nature -> turning natural into artificial, reality into fiction]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/countermeasures
eine Handlung oder ein Mittel, das dazu bestimmt ist, eine andere zu negieren oder auszugleichen [der Personalausweis (oder genauer gesagt die registrierte Identität selbst) ist das Mittel]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/electronic%20countermeasure
auch: die Ausrüstung, die zur Erzeugung der Störung verwendet wird [digitale Identität]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/disruption
Unterbrechung: die Handlung oder der Prozess der Unterbrechung von etwas: ein Bruch oder eine Unterbrechung des normalen Ablaufs oder der Fortsetzung einer Tätigkeit, eines Prozesses usw. [Leben, Evolution von der Zygote bis heute]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/disrupt
1a: auseinander brechen [schneiden]
2a: den normalen Verlauf oder die Einheit unterbrechen [Einheit = Einigkeit, Ganzheit]
speziell: erfolgreich (etablierte Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen) herausfordern, indem man eine Innovation (z. B. eine neue Technologie oder ein neues Geschäftsmodell) einsetzt, um in einem marginalen oder neuen Marktsegment Fuß zu fassen und dann die Natur des Marktes grundlegend zu verändern
[Innovation -> Novation -> Vertrag]
[Randsegment -> das abgeschnittene Material, die Plazenta]
[Grundlegende Veränderung der Natur -> Verwandlung des Natürlichen in das Künstliche, der Realität in die Fiktion]

https://www.merriam-webster.com/dictionary/device 1a (2): a scheme to deceive : stratagem, trick
1c: something (such as a figure of speech) in a literary work designed to achieve a particular artistic effect [that would be ‘performance art’ by the one ‘identifying as’]
1d: archaic : masque [mask, the ridiculous paper on your face (mandated by an assumed contract) for assurance of the performance of the character]
1f: a piece of equipment or a mechanism designed to serve a special purpose or perform a special function [the special function is the deposition of people from their true status]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/device 1a (2): ein Plan zur Täuschung: Strategem, Trick
1c: etwas (z. B. eine Redewendung) in einem literarischen Werk, mit dem eine bestimmte künstlerische Wirkung erzielt werden soll [das wäre “Performance Art” von demjenigen, der sich “als” identifiziert]
1d: archaisch: masque [Maske, das lächerliche Papier auf dem Gesicht (durch einen angenommenen Vertrag vorgeschrieben) zur Sicherung der Leistung der Figur]
1f: ein Ausrüstungsgegenstand oder ein Mechanismus, der dazu bestimmt ist, einem besonderen Zweck zu dienen oder eine besondere Funktion zu erfüllen [die besondere Funktion ist die Absetzung der Menschen von ihrem wahren Status]
Had some chats privately on how to think about the correspondence with the regency officials. I’ll try to quickly summarise here:

  1. Ask yourself, how can I prove something that I know, and that the official does not know, when there is no record of this knowledge.
  2. I start with the assumption that the officials don’t know this, and they cannot admit this, so I’m not expecting them to confess to anything.
  3. When I question their assumed authority, I ask for proof of what their assertions, assumptions and presumptions are based on, and I notify them that if the assertions, assumptions and presumptions are baseless, they are acting ultra vires.
  4. I know that only proof they have is the record they create on the registered person, so all of their assumptions are derivatives of the registered person.
    I also know that the registered person is created based on erroneous assumptions and untruthful statements given by other officials.

I know how they are untruthful, they don’t seem to know that. I accept that. They haven’t been appropriately oriented. Yet.

  1. Knowing their assumption about my status is erroneous, I know everything they do it ultra vires, so what I need to do, is to accumulate evidence of them knowingly acting ultra vires.
  2. The liability does not arise, if I don’t challenge their assumptions and protest / object to them, so I need to consistently do that.
  3. When they avoid the questions or stay silent, that is still a legal act. Their silence is a legal act.
    If you point out the problem, they have a duty to make internal inquiries into that and correct the mistakes.
    It’s not my problem if they don’t get it.
    They should then escalate it internally until someone does.
    The point is, every email I send, and every reply I receive or don’t receive (if they stay silent), is evidence.
    Since I have pointed out the problem, their silence becomes an intentional act of omission, and it becomes eventually their problem.
    I can’t make them reply, but I get the evidence even if they don’t. They are damned if they do, damned if they don’t.
    So with this in mind, I’m not doing anything wrong in asking for the basis of their assumed authority.
    If they don’t have it, they are ultra vires.
    I don’t even need to tell them all the time that I am sovereign, because that’s the automatic result once they see the problem.

Ich hatte einige private Unterhaltungen darüber, wie ich die Korrespondenz mit den Beamten der Regentschaft angehen sollte.
Ich werde versuchen, hier eine kurze Zusammenfassung zu geben:

  1. Fragen Sie sich: Wie kann ich etwas beweisen, das ich weiß und das der Beamte nicht weiß, wenn es keine Aufzeichnungen über dieses Wissen gibt?
  2. Ich gehe davon aus, dass die Beamten nichts wissen und dies auch nicht zugeben können, also erwarte ich nicht, dass sie etwas gestehen.
  3. Wenn ich ihre angenommene Autorität in Frage stelle, verlange ich Beweise dafür, worauf ihre Behauptungen, Annahmen und Vermutungen beruhen, und ich teile ihnen mit, dass sie ultra vires handeln, wenn die Behauptungen, Annahmen und Vermutungen unbegründet sind.
  4. Ich weiß, dass der einzige Beweis, den sie haben, der Datensatz ist, den sie über die registrierte Person erstellen, so dass alle ihre Annahmen von der registrierten Person abgeleitet sind.
    Ich weiß auch, dass die registrierte Person auf der Grundlage falscher Annahmen und unwahrer Aussagen anderer Beamter erstellt wird.
    Ich weiß, wie unwahr sie sind, sie scheinen das nicht zu wissen. Ich akzeptiere das. Sie haben sich nicht entsprechend orientiert. Noch nicht.
  5. Da ich weiß, dass ihre Annahme über meinen Status falsch ist, weiß ich, dass alles, was sie tun, ultra vires ist; was ich also tun muss, ist, Beweise dafür zu sammeln, dass sie wissentlich ultra vires handeln.
  6. Die Haftung entsteht nicht, wenn ich ihre Annahmen nicht in Frage stelle und dagegen protestiere / Einspruch erhebe, also muss ich das konsequent tun.
  7. Wenn sie den Fragen ausweichen oder schweigen, ist das immer noch eine Rechtshandlung.
    Ihr Schweigen ist eine legale Handlung.
    Wenn Du sie auf das Problem hinweist, sind sie verpflichtet, interne Nachforschungen anzustellen und die Fehler zu korrigieren.
    Es ist nicht mein Problem, wenn sie es nicht kapieren.
    Sie sollten es dann intern eskalieren, bis es jemand versteht.
    Der Punkt ist, dass jede E-Mail, die ich sende, und jede Antwort, die ich erhalte oder nicht erhalte (wenn sie schweigen), ein Beweis ist.
    Da ich auf das Problem hingewiesen habe, wird ihr Schweigen zu einem absichtlichen Akt der Unterlassung, und es wird letztendlich ihr Problem.

Ich kann sie nicht zwingen, zu antworten, aber ich bekomme die Beweise, auch wenn sie es nicht tun. Sie sind verdammt, wenn sie es tun, und verdammt, wenn sie es nicht tun.
In diesem Sinne mache ich also nichts falsch, wenn ich nach der Grundlage ihrer angenommenen Autorität frage.
Wenn sie diese nicht haben, sind sie ultra vires.
Ich muss ihnen nicht einmal ständig sagen, dass ich souverän bin, denn das ist die automatische Folge, sobald sie das Problem erkennen.
Their silence nor their ignorance can change the reality. Those acts can only give rise to doubt, if I wasn’t sure of what I know. Since I truly know, they have no effect on me.
Also, I know that their assumed authority is entirely dependent on the status of the registered person, but I know the entire registration is void ab initio, since it’s based on untruthful statements and unjust acts (ex injuria), it has no legal validity, unless I accept the ‘mistake’.
I don’t accept it, and I don’t need to prove why.
All I need to do is ask them to prove it valid, since they make the assumption that it gives them authority over me.
If they refuse to prove it or if they cannot prove it, they are ultra vires.
What do they need to prove it?
a) their paperwork which I can rebut and
b) my consent (identification as), which I CANNOT give, since I know the registered person to be void ab initio.
I would be lying if I identified as it, and I don’t want to lie to them. I don’t think they want me to lie to them either.

Weder ihr Schweigen noch ihre Unwissenheit können etwas an der Realität ändern. Diese Handlungen können nur Zweifel hervorrufen, wenn ich mir nicht sicher wäre, was ich weiß. Da ich es wirklich weiß, haben sie keine Wirkung auf mich.
Ich weiß auch, dass ihre vermeintliche Autorität vollständig vom Status der registrierten Person abhängt, aber ich weiß, dass die gesamte Registrierung von Anfang an nichtig ist, da sie auf unwahren Aussagen und ungerechten Handlungen (ex injuria) beruht, sie hat keine rechtliche Gültigkeit, es sei denn, ich akzeptiere den “Fehler”.
Ich akzeptiere ihn nicht, und ich muss nicht beweisen, warum.
Ich muss sie nur auffordern, die Gültigkeit zu beweisen, denn sie gehen davon aus, dass sie damit eine Autorität über mich haben.
Wenn sie sich weigern, es zu beweisen, oder wenn sie es nicht beweisen können, sind sie ultra vires.
Was brauchen sie, um das zu beweisen?
a) ihre Papiere, die ich widerlegen kann, und
b) meine Zustimmung (Identifizierung als), die ich NICHT geben kann, da ich weiß, dass die eingetragene Person von vornherein nichtig ist.
Ich würde lügen, wenn ich mich als diese Person ausweisen würde, und ich möchte sie nicht anlügen.
Ich glaube auch nicht, dass sie wollen, dass ich sie anlüge.
Lastly, since they are the ones in silos, compartmentalised to prevent anyone internally from seeing what’s happening, they will likely not solve this from inside.
But my letters will give rise to the doubt in them, and they will start looking into this, thinking about this when they go to bed at night.
Soon enough, some of them start demanding answers, either because they genuinely want to do a good job and find the answers, or because they become interested in the potential value of this knowledge when they see their superiors paralysed by it.
Finally, none of them know which other offices I have put on notice.
They don’t know how many doors I have already closed for them, and if they try to find out, it will spread the information and let the light in.
I really feel like they are the ones paralysed now. The only replies I’ve got for the past few months is “can you provide more information”.

Some people know the liability is real, and I think they are not sure what to do next.
I have told them I’m all for preventive diplomacy (which is their term, not mine), and that means if they contact me, they recognise my true state.
The effect of that might not be what they expect, but that’s their problem.
Affirmatio unius exclusio est alterius – The affirmance of one thing is the exclusion of the other. Their regency either is, or it isn’t.
Can you see the trustee of the regency sitting silent, contemplating his navel?
Und schließlich werden sie, da sie sich in Silos befinden, die abgeschottet sind, um zu verhindern, dass irgendjemand intern sieht, was vor sich geht, die Sache wahrscheinlich nicht von innen heraus lösen.
Aber meine Briefe werden in ihnen Zweifel wecken, und sie werden anfangen, sich damit zu befassen und darüber nachzudenken, wenn sie abends ins Bett gehen.
Schon bald fangen einige von ihnen an, Antworten zu fordern, entweder weil sie wirklich gute Arbeit leisten und die Antworten finden wollen, oder weil sie sich für den potenziellen Wert dieses Wissens interessieren, wenn sie sehen, wie ihre Vorgesetzten dadurch gelähmt werden.
Schließlich weiß keiner von ihnen, welche anderen Büros ich gekündigt habe.
Sie wissen nicht, wie viele Türen ich ihnen bereits verschlossen habe, und wenn sie versuchen, das herauszufinden, wird sich die Information verbreiten und das Licht hereinlassen.
Ich habe wirklich das Gefühl, dass sie jetzt die Gelähmten sind. Die einzigen Antworten, die ich in den letzten Monaten erhalten habe, lauteten: “Können Sie mir mehr Informationen geben”.
Einige Leute wissen, dass die Haftung real ist, und ich glaube, sie sind nicht sicher, was sie als nächstes tun sollen.
Ich habe ihnen gesagt, dass ich für präventive Diplomatie bin (das ist ihr Begriff, nicht meiner), und das bedeutet, dass sie, wenn sie mich kontaktieren, meinen wahren Zustand erkennen.
Das hat vielleicht nicht die von ihnen erwarteten Auswirkungen, aber das ist ihr Problem.
Affirmatio unius exclusio est alterius – Die Bejahung des einen ist der Ausschluss des anderen. Ihre Regentschaft ist es entweder, oder sie ist es nicht.
Kannst Du Dir den Verwalter der Regentschaft vorstellen, wie er still dasitzt und seinen Nabel betrachtet?

https://www.presidentti.fi/en/speeches/president-of-the-republic-sauli-niinistos-new- years-speech-on-1-january-2023/
“We are now living a time filled with worries.”
“we should also remember all the things we have successfully pulled through together in the past” [is that encouragement or a caution?]
“coping is not measured in averages” [I agree… although I might put a different definition on the words than he does.]
“people living in a free country have their own will and convictions” [dude, the conviction is the problem]
“We have embraced the matter of the Ukrainians as our own” [which matter specifically are you talking about?]
“Wir leben jetzt in einer Zeit voller Sorgen”.
“Wir sollten uns auch an all die Dinge erinnern, die wir in der Vergangenheit gemeinsam erfolgreich durchgestanden haben” [ist das eine Ermutigung oder eine Warnung?]
“Bewältigung wird nicht in Durchschnittswerten gemessen” [Ich stimme zu… obwohl ich die Worte vielleicht anders definieren würde als er].
“Menschen, die in einem freien Land leben, haben ihren eigenen Willen und ihre eigenen Überzeugungen” [Alter, die Überzeugung ist das Problem].
“Wir haben die Angelegenheit der Ukrainer als unsere eigene betrachtet” [von welcher Angelegenheit sprechen Sie konkret?]

people living in a Free societ or people free in a society?
“merely stating that erroneous assessments have been made does not give an answer to the key question”
[I’ve already shown him what the erroneous assumption is, and given the answer to the key question.]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/embrace
4
a
: to take in or include as a part, item, or element of a more inclusive whole
“we must also dare to talk about peace” [well, you’re not very active with that and your staff is not oriented to that approach]
“not everyone is willing to adopt our model, the kind of behaviour we consider right”
“Facing evil requires determination and firmness.
But in our deeds we must never succumb to evil ourselves.” [Well said, I’ll cite that]
“evil is good at finding the one that is the most lenient of all” [saying all the right things, relying on the ignorance and illiteracy of the people]
“people are quite remarkable creatures”
“we would need global co-operation to solve the common challenges of the humankind” [define humankind]
sounds like a kind of a human. meaning something taken as human from the whole
The first part of the speech is “My fellow citizens,” the second part is “My fellow people,”
[which one would you listen to?]
people
“There are natural disasters that may impact a whole nation” [force majeur -> acts of God]
“Or inconceivable individual acts that deeply shake the surrounding community.” [I can see myself being the source of that, thank you]
lol
my wholeness may be considered and act of god and a natural disaster to them.

Menschen, die in einer freien Gesellschaft leben, oder Menschen, die frei in einer Gesellschaft leben?
“Die bloße Feststellung, dass falsche Einschätzungen gemacht wurden, gibt noch keine Antwort auf die Kernfrage”
[Ich habe ihm bereits gezeigt, was die fehlerhafte Annahme ist, und die Antwort auf die Schlüsselfrage gegeben].
https://www.merriam-webster.com/dictionary/embrace
4
a
: als Teil, Gegenstand oder Element eines umfassenderen Ganzen aufnehmen oder einschließen
“Wir müssen es auch wagen, über den Frieden zu sprechen” [na ja, Sie sind da nicht sehr aktiv, und Ihr Personal ist nicht auf diesen Ansatz ausgerichtet]
“Nicht jeder ist bereit, unser Modell zu übernehmen, die Art von Verhalten, die wir für richtig halten”
“Dem Bösen zu begegnen, erfordert Entschlossenheit und Festigkeit. Aber in unseren Taten dürfen wir niemals selbst dem Bösen erliegen.” [Gut gesagt, ich werde das zitieren]
“Das Böse ist gut darin, denjenigen zu finden, der am nachsichtigsten von allen ist” [sagt alles Richtige und verlässt sich auf die Unwissenheit und den Analphabetismus der Menschen]
“Menschen sind bemerkenswerte Geschöpfe”
“wir bräuchten eine globale Zusammenarbeit, um die gemeinsamen Herausforderungen der Menschheit zu lösen” [definiere die Menschheit]
klingt wie eine Art von Mensch. bedeutet etwas, das als Mensch aus dem Ganzen genommen wird
Der erste Teil der Rede lautet “Meine Mitbürger”. der zweite Teil ist “Meine Mitmenschen,” [Welchem Teil würden Sie zuhören?]
Menschen
“Es gibt Naturkatastrophen, die eine ganze Nation treffen können” [höhere Gewalt -> acts of God]
“Oder unvorstellbare individuelle Taten, die die umliegende Gemeinschaft zutiefst erschüttern.” [Ich kann mir vorstellen, dass ich die Quelle dafür bin, danke]
Lol – meine Ganzheit kann als Akt Gottes und als Naturkatastrophe betrachtet werden.

“Let us have trust in that, and let us trust each other” [The trust is void, and he knows it, but he’s almost begging to keep it going.
The reality is that the only valid trust now is the constructive trust arising on him to obligate compensation for the injury caused by omissions of his poorly oriented regency staff.
You took that office willingly, I would have not taken it. It’s not worth it.]
Also: “Let us have…” implies he’s subject of the lawful authority that can decide on that, and it also implies he sees them as distinct from us.
Sauli – It’s not statesmanlike to beg.
I told you earlier, I’m not absent anymore, and it has automatic consequences, irrespective of your opinions.
Contemplate your navel, and engage in preventive diplomacy. There is no need for ‘transitional measures’.
contemplate your navel….ha!
“Das Vertrauen ist nichtig, und er weiß das, aber er bettelt geradezu darum, es aufrechtzuerhalten.
In Wirklichkeit ist das einzige gültige Vertrauen jetzt das konstruktive Vertrauen, das sich aus der Verpflichtung ergibt, für den Schaden aufzukommen, der durch die Versäumnisse seines schlecht orientierten Regentenstabs verursacht wurde.
Sie haben dieses Amt freiwillig übernommen, ich hätte es nicht angenommen. Das ist es nicht wert].
Ebenso: “Lasst uns…” impliziert, dass er der rechtmäßigen Autorität untersteht, die darüber entscheiden kann, und es impliziert auch, dass er sie als von uns verschieden betrachtet.
Sauli – Es ist nicht staatsmännisch, zu betteln.
Ich habe Ihnen bereits gesagt, dass ich nicht mehr abwesend bin, und das hat automatisch Konsequenzen, unabhängig von Ihrer Meinung.
Besinnen Sie sich auf Ihren Nabel und betreiben Sie präventive Diplomatie. Es besteht keine Notwendigkeit für “Übergangsmaßnahmen”.
besinnen Sie sich auf Ihren Nabel….ha!

This is interesting:
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/10626142648 68778095 ⬇️
https://en.wikipedia.org/wiki/Rump_state
“A rump state is the remnant of a once much larger state, left with a reduced territory in the wake of secession, annexation, occupation, decolonization, or a successful coup d’état or revolution on part of its former territory.” [think cut and occupation of the internal tract known as placenta]
“Puppet states can cease to be puppets through: achievement of independence through state-building methods”
[Have you already started to employ some state-building methods, or do you prefer being a puppet?]
If the government in exile can create identity cards, what would it mean to use the same numbers as the registered person has.
Then keep a record of all the people in this government in exile (just one) to be used as evidence if somebody makes erroneous assumption that the register number is linked to other government’s number.
Perhaps some sort of hash number could be even saved to public blockchain to make sure the file/document has been made earlier.
Probably I would avoid using physical cards which have all kinds of links to wrong government names and flags and stuff.
These days one can mostly use just the identity number. Is it my or the government in exile’s problem if the reader assumes incorrectly?
Das ist interessant:
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/ 1062614264868778095 ⬇️
https://en.wikipedia.org/wiki/Rump_state
“Ein Rumpfstaat ist das Überbleibsel eines einst viel größeren Staates, dessen Territorium durch Abspaltung, Annexion, Besetzung, Entkolonialisierung oder einen erfolgreichen Staatsstreich oder eine Revolution in einem Teil seines früheren Territoriums verkleinert wurde.” (man denke an die Abtrennung und Besetzung des als Plazenta bekannten inneren Trakts)
“Marionettenstaaten können aufhören, Marionetten zu sein, indem sie ihre Unabhängigkeit durch Methoden des Staatsaufbaus erreichen.”
[Haben Sie bereits damit begonnen, Methoden des Staatsaufbaus anzuwenden, oder ziehen Sie es vor, eine Marionette zu sein?]

Wenn die Exilregierung Personalausweise erstellen kann, was würde es bedeuten, die gleichen Nummern zu verwenden, die die registrierte Person hat.
Dann könnte man eine Liste aller Personen in dieser Exilregierung führen (nur eine), die als Beweis dienen könnte, falls jemand fälschlicherweise annimmt, dass die Registrierungsnummer mit der Nummer einer anderen Regierung verknüpft ist.
Vielleicht könnte sogar eine Art von Hash-Nummer in der öffentlichen Blockchain gespeichert werden, um sicherzustellen, dass die Datei/das Dokument früher erstellt wurde.
Wahrscheinlich würde ich es vermeiden, physische Karten zu verwenden, die alle möglichen Verbindungen zu falschen Regierungsnamen und Flaggen und so weiter haben.
Heutzutage kann man meist nur die Identitätsnummer verwenden. Ist es mein Problem oder das der Exilregierung, wenn das Lesegerät eine falsche Annahme trifft?
You have to pick the question into parts.
Firstly, there are two governments, yours and the regency.
Both can issue identity cards, if they act in the sovereign capacity.
The regency has issued cards to the registered person they created, and some unidentified official has given that registered person a social security number by which the registered person is identified.
That has nothing to do with you unless you identify as it, and if you do, you are not acting in your sovereign capacity.
In your sovereign capacity, you can also create registered persons or any other literary art you wish, and issue those literary characters identification numbers to keep your files in order.
The number can coincidentally be the same, but the person would not be the same, since they would be created by different states.
The core of the question is, by what authority the regency created that registered person?
If they acted ultra vires, or if the person is void due to ex injuria, then it has no legal effect. It also has no legal effect if you don’t identify as it, and if you don’t know how it was created or who created it, why should you identify as it?
As a sovereign, you can use any name you want, but I’d say it’s more convenient to use some specific name when you want to highlight that you act in your sovereign capacity.
Something like Carl X or George V or something like that.

Du musst die Frage in Teile zerlegen.
Erstens: Es gibt zwei Regierungen, die Deine und die der Regentschaft.
Beide können Personalausweise ausstellen, wenn sie in hoheitlicher Funktion handeln.
Die Regentschaft hat Ausweise für die von ihr geschaffene registrierte Person ausgestellt, und irgendein unbekannter Beamter hat dieser registrierten Person eine Sozialversicherungsnummer gegeben, mit der die registrierte Person identifiziert wird.
Das hat nichts mit Dir zu tun, es sei denn, Du gibst dich als diese Person aus, und wenn Du das tust, handelst Du nicht in Deiner hoheitlichen Eigenschaft.
In Deiner hoheitlichen Eigenschaft kannst Du auch registrierte Personen oder jede andere literarische Kunst erschaffen, die Du willst, und diesen literarischen Figuren Identifikationsnummern geben, um Deine Akten in Ordnung zu halten.
Die Nummer kann zufällig dieselbe sein, aber die Person wäre nicht dieselbe, da sie von verschiedenen Staaten geschaffen wurden.
Der Kern der Frage ist, mit welcher Befugnis die Regentschaft diese registrierte Person geschaffen hat.
Wenn sie ultra vires gehandelt hat oder die Person aufgrund von ex injuria nichtig ist, hat sie keine rechtliche Wirkung.
Sie hat auch keine rechtliche Wirkung, wenn Du Dich nicht als diese Person ausweist, und wenn Du nicht weißt, wie diese geschaffen wurde oder wer sie geschaffen hat, warum solltest Du Dich als diese ausweisen?
Als Souverän kannst Du jeden Namen verwenden, den Du willst, aber ich würde sagen, es ist bequemer, einen bestimmten Namen zu verwenden, wenn Du betonen willst, dass Du in Deiner souveränen Eigenschaft handelst.
Etwas wie Carl X. oder George V. oder so ähnlich.

Federal Reserve:
federal: https://www.etymonline.com/word/federal#etymonline_v_1190
“”covenants” between God and man”
reserve: https://www.merriam-webster.com/dictionary/reserve
1a: to hold in reserve : keep back
1b: to set aside (part of the consecrated elements) at the Eucharist for future use
1d: to make legal reservation of
[the central ‘bank’ (bank of the waterway through which we arrive here) is a device to keep people from the covenant with God, but notice that it does not get rid of that capacity (it cannot), it only makes a ‘legal reservation’ for future use, which is an acknowledgement of the existence of the covenant (the right to dominion / sovereignty as a co-heir) as well as an acknowledgement of the fact that if the legal reservation turns out to be baseless, the rightful ownership and use of the powers by people directly extends to the future.
It seems like an ecclesiastical contract which relies on the assumption that people will not figure this out. Well, we did.]
https://en.wikipedia.org/wiki/Reservation_(law)
Federal Reserve:
Federal: https://www.etymonline.com/word/federal#etymonline_v_1190
“”Bündnisse” zwischen Gott und Mensch”
Reserve: https://www.merriam-webster.com/dictionary/reserve
1a: in Reserve halten: zurückhalten
1b: bei der Eucharistie (einen Teil der konsekrierten Elemente) für den zukünftigen Gebrauch beiseite legen.
1d: einen rechtlichen Vorbehalt machen für
[Die zentrale “Bank” (das Ufer der Wasserstraße, durch die wir hier ankommen) ist eine Vorrichtung, um die Menschen vom Bund mit Gott fernzuhalten, aber beachten Sie, dass sie diese Fähigkeit nicht loswird (sie kann es nicht), sie macht nur einen “rechtlichen Vorbehalt” für den zukünftigen Gebrauch, was eine Anerkennung der Existenz des Bundes ist (das Recht auf Herrschaft / Souveränität als Miterbe) sowie eine Anerkennung der Tatsache, dass, wenn sich der rechtliche Vorbehalt als unbegründet herausstellt, der rechtmäßige Besitz und Gebrauch der Befugnisse durch die Menschen direkt in die Zukunft reicht.
Es scheint ein kirchlicher Vertrag zu sein, der sich auf die Annahme stützt, dass die Menschen dies nicht herausfinden werden. Nun, das haben wir aber].

Is this why the ‘central bank’ has to be a private entity?
Since the government in the form of a regency is a legal construct without inherent powers, it would require some private people in their sovereign capacity to create the contract between the ‘federal reserve’ and the regency.
The circulation of money in the form of promissory notes would require the issuer, the central bank, to have legal proof of the ‘inherent value’ of the notes.
The inherent (-> intrinsic -> originating from an organ) value is the assumed legal reservation in the covenant between men and God, setting aside the dominion and status of men who don’t object to that assumed reservation?
It looks like a legal ‘federal resevation’ on our capacity, done relying on the same presumption that our capacity is limited because the official record states so.
What’s the email address of the Chairman of the Federal Reserve?
Ist das der Grund, warum die “Zentralbank” eine private Einrichtung sein muss?
Da die Regierung in Form einer Regentschaft ein juristisches Konstrukt ohne inhärente Befugnisse ist, müssten einige Privatpersonen in ihrer souveränen Eigenschaft den Vertrag zwischen der “Federal Reserve” und der Regentschaft schließen.
Der Umlauf von Geld in Form von Schuldscheinen würde voraussetzen, dass der Emittent, die Zentralbank, den “inhärenten Wert” der Scheine rechtlich nachweisen kann.
Der inhärente (-> intrinsische -> aus einem Organ stammende) Wert ist der angenommene rechtliche Vorbehalt im Bund zwischen den Menschen und Gott, der die Herrschaft und den Status der Menschen, die diesem angenommenen Vorbehalt nicht widersprechen, außer Kraft setzt?
Es sieht aus wie ein rechtlicher “Bundesvorbehalt” für unsere Fähigkeit, der sich auf die gleiche Annahme stützt, dass unsere Fähigkeit begrenzt ist, weil dies in der offiziellen Akte so steht.
Wie lautet die E-Mail-Adresse des Vorsitzenden der Federal Reserve?
https://www.merriam-webster.com/dictionary/reservation
1 a(1): the act or fact of a grantor’s reserving some newly created thing out of the thing granted [the newly created thing is the registered person / identity, that the assumed grantor (you) receive out of (based on) the thing granted (the placenta).
The problem is, there was no intent to grant it, so the presumption is baseless.]

(2): the right or interest so reserved [right -> royal prerogative]
[So the regency state needs the central bank / treasury / old-Finnish: Depositsion-Office, as a private entity which stands as the guarantor / assurance of the reservation of the royal prerogative of the people.]
1c also : a promise, guarantee, or record of such engagement [re-cord, guarantee, sounds like evidence and fiduciary obligation to me…]
3: something reserved: such as 3a: a tract of public land set aside
https://www.merriam-webster.com/dictionary/tract
1a: a system of body parts or organs that act together to perform some function [organ -> function -> sovereignty]
https://www.merriam-webster.com/dictionary/reservation
1 a(1): der Akt oder die Tatsache, dass ein Konzessionsgeber sich eine neu geschaffene Sache aus der gewährten Sache vorbehält [die neu geschaffene Sache ist die registrierte Person/Identität, die der vermeintliche Konzessionsgeber (Du) aus der (auf der Grundlage) der gewährten Sache (der Plazenta) erhält.
Das Problem ist, dass es keine Absicht gab, sie zu gewähren, so dass die Vermutung unbegründet ist].
(2): das so vorbehaltene Recht oder Interesse [Recht -> königliche Prärogative]
[Der Regentschaftsstaat braucht also die Zentralbank / Schatzkammer / altfinnische: Depositsion-Office, als private Einrichtung, die als Garant / Versicherung für die Reservierung des königlichen Vorrechts des Volkes steht].
1c auch: ein Versprechen, eine Garantie oder ein Beleg für eine solche Verpflichtung [re- cord, guarantee, klingt für mich wie ein Beweis und eine treuhänderische Verpflichtung…]
3: etwas, das reserviert ist: z.B.
3a: ein beiseite gelegtes Stück öffentliches Land
https://www.merriam-webster.com/dictionary/tract
1a: ein System von Körperteilen oder Organen, die zusammenwirken, um eine Funktion zu erfüllen [Organ -> Funktion -> Souveränität]

https://en.wikipedia.org/wiki/Government_in_exile
“In periods of monarchical government, exiled monarchs or dynasties sometimes set up exile courts”
[here we go. Since the court is the person and suit of the sovereign, a sovereign can set up a court where ever he wants.]
Also, think about this. Since you are a monarch and a sovereign in reality, and the regency is a legal construct, which government (your de jure or their de facto) is on the territory?
The term presupposes the legitimacy of the occupying de facto regency, in saying that the monarch is exiled.
The ‘exile’ does not mean physically somewhere else, it means outside of the jurisdiction.
This is proven for example by the fact that embassy property is legally in the jurisdiction of the embassy’s country, not the country where it’s located.
So since a monarch has sovereign immunity, he is automatically outside of the regency jurisdiction, making him a ‘government in exile’ only from the perspective of the regency.
As usual, they make it sound as something dramatic and dangerous, where you have to flee and hide, when the reality is quite the opposite.
Note also that governments in exile can issue identity cards.
https://en.wikipedia.org/wiki/Government_in_exile
“In Zeiten monarchischer Herrschaft richteten exilierte Monarchen oder Dynastien manchmal Exilgerichte ein”
[Jetzt geht’s los. Da das Gericht die Person und die Rechtsform des Souveräns ist, kann ein Souverän ein Gericht errichten, wo immer er will].
Denken Sie auch über Folgendes nach. Da Sie in Wirklichkeit ein Monarch und ein Souverän sind und die Regentschaft ein rechtliches Konstrukt ist, welche Regierung (Ihre de jure oder deren de facto) befindet sich auf dem Gebiet?
Der Begriff setzt die Legitimität der besetzenden De-facto-Regentschaft voraus, indem er besagt, dass der Monarch im Exil ist.
Das “Exil” bedeutet nicht, dass er sich physisch an einem anderen Ort befindet, sondern dass er sich außerhalb der Gerichtsbarkeit befindet.

Dies wird beispielsweise durch die Tatsache belegt, dass Botschaftseigentum rechtlich der Gerichtsbarkeit des Landes unterliegt, in dem sich die Botschaft befindet, und nicht des Landes, in dem sie sich befindet.
Da ein Monarch also souveräne Immunität genießt, befindet er sich automatisch außerhalb der Gerichtsbarkeit der Regentschaft, was ihn nur aus der Sicht der Regentschaft zu einer “Exilregierung” macht.
Wie üblich wird dies als etwas Dramatisches und Gefährliches dargestellt, bei dem man fliehen und sich verstecken muss, obwohl die Realität genau das Gegenteil ist.
Beachte auch, dass Exilregierungen Identitätskarten ausstellen können.
https://en.wikipedia.org/wiki/Rump_state
“A rump state is the remnant of a once much larger state, left with a reduced territory in the wake of secession, annexation, occupation, decolonization, or a successful coup d’état or revolution on part of its former territory.” [think cut and occupation of the internal tract known as placenta]
https://en.wikipedia.org/wiki/Puppet_state
“de facto completely dependent upon an outside power and subject to its orders.”
“Puppet states can cease to be puppets through: achievement of independence through state-building methods”
[Have you already started to employ some state-building methods, or do you prefer being a puppet?]
https://en.wikipedia.org/wiki/Provisional_government
“transitional government, is an emergency governmental authority set up to manage a political transition generally in the cases of a newly formed state or following the collapse of the previous governing administration.” [governing administration = regency]
https://en.wikipedia.org/wiki/Rump_state
“Ein Rumpfstaat ist das Überbleibsel eines ehemals viel größeren Staates, dessen Territorium nach einer Abspaltung, Annexion, Besetzung, Entkolonialisierung oder einem erfolgreichen Staatsstreich oder einer Revolution in einem Teil seines ehemaligen Territoriums verkleinert wurde.” (man denke an die Abtrennung und Besetzung des als Plazenta bekannten inneren Trakts)

https://en.wikipedia.org/wiki/Puppet_state
“de facto völlig abhängig von einer äußeren Macht und deren Befehlen unterworfen.”
“Marionettenstaaten können aufhören, Marionetten zu sein, indem sie ihre Unabhängigkeit durch Methoden des Staatsaufbaus erreichen.”
[Haben Sie bereits damit begonnen, Methoden zur Staatsbildung anzuwenden, oder ziehen Sie es vor, eine Marionette zu sein?]
https://en.wikipedia.org/wiki/Provisional_government
“Eine Übergangsregierung ist eine Notregierungsbehörde, die eingerichtet wird, um einen politischen Übergang zu bewältigen, im Allgemeinen in einem neu gegründeten Staat oder nach dem Zusammenbruch der vorherigen Regierungsverwaltung.” [Regierungsverwaltung = Regentschaft]
“The establishment of provisional governments is frequently tied to the implementation of transitional justice.” https://en.wikipedia.org/wiki/Transitional_justice
“Transitional justice is a process which responds to massive human rights violations through judicial redress, political reforms in a region or country, and other measures in order to prevent the recurrence of human rights abuse.” [Is large scale organ harvesting a massive human rights violation?]
note: juridical re-dress; putting on the suit of the sovereign.
“Transitional justice is instituted at a point of political transition classically from war to positive peace”
The ICTJ says that transitional justice “refers to the ways countries emerging from periods of conflict and repression address large-scale or systematic human rights violations so numerous and so serious that the normal justice system will not be able to provide an adequate response.”
https://en.wikipedia.org/wiki/Truth_commission
[how about a truth commission on the chain of custody of a placenta?]
“officially authorized or empowered by the state under review”
[:) can you see how they use this method to their advantage?
How could an automatically illegitimate (due to ex injuria) regency under investigation ‘authorise’ the seeking of the truth regarding the atrocities it committed itself?]
“they define such basic objectives as truth” [that’s a laughable assertion also, truth does not need to be defined, it is, and it cannot change]

“Die Einsetzung provisorischer Regierungen ist häufig mit der Umsetzung der Übergangsjustiz verbunden.
https://en.wikipedia.org/wiki/Transitional_justice
“Übergangsjustiz ist ein Prozess, der auf massive Menschenrechtsverletzungen mit gerichtlicher Wiedergutmachung, politischen Reformen in einer Region oder einem Land und anderen Maßnahmen reagiert, um die Wiederholung von Menschenrechtsverletzungen zu verhindern.” [Ist die Organentnahme im großen Stil eine massive Menschenrechtsverletzung?]
Anmerkung: juristische Neueinkleidung; das Anziehen des Anzugs des Souveräns.
“Übergangsjustiz wird an einem Punkt des politischen Übergangs, klassischerweise vom Krieg zum positiven Frieden, eingesetzt.
Die ICTJ sagt, dass Übergangsjustiz “sich auf die Art und Weise bezieht, wie Länder, die aus Zeiten des Konflikts und der Unterdrückung hervorgehen, mit groß angelegten oder systematischen Menschenrechtsverletzungen umgehen, die so zahlreich und schwerwiegend sind, dass das normale Justizsystem nicht in der Lage ist, eine angemessene Antwort zu geben.”
https://en.wikipedia.org/wiki/Truth_commission
(Wie wäre es mit einer Wahrheitskommission über die Aufbewahrungskette einer Plazenta?] “offiziell autorisiert oder bevollmächtigt durch den zu überprüfenden Staat”
[:) können Sie sehen, wie sie diese Methode zu ihrem Vorteil nutzen?
Wie könnte eine automatisch illegitime (aufgrund von ex injuria) Regentschaft, gegen die ermittelt wird, die Suche nach der Wahrheit über die von ihr selbst begangenen Gräueltaten “autorisieren”?]
“Sie definieren solche grundlegenden Ziele wie die Wahrheit”
[auch das ist eine lächerliche Behauptung, die Wahrheit muss nicht definiert werden, sie ist es und sie kann sich nicht ändern]
Some details on government in exile, see
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/106261404172 7619103
Hanover exile court:
“Though his son and heir Prince Ernest Augustus retained a formal claim to be the legitimate King of Hanover until 1918 (when all German Royal Families were dethroned), he does not seem to have kept up a government-in-exile. ” [does not ‘seem’… does not fit the narrative]

https://en.wikipedia.org/wiki/Ernest_Augustus,_Crown_Prince_of_Hanover
“He is interred, next to his wife and his mother, in a mausoleum which he had built adjacent to Cumberland Castle.” [no church grounds needed for sovereigns]
https://en.wikipedia.org/wiki/King
Einige Details zur Exilregierung, siehe
https://discord.com/channels/818742238997512212/818742239437389847/106261404172 7619103
Hannoverscher Exilhof:
“Obwohl sein Sohn und Erbe Prinz Ernest Augustus bis 1918 (als alle deutschen Königshäuser entthront wurden) einen formalen Anspruch darauf erhob, der legitime König von Hannover zu sein, scheint er keine Exilregierung unterhalten zu haben. ” [scheint’ nicht… passt nicht in die Erzählung]
https://en.wikipedia.org/wiki/Ernest_Augustus,_Crown_Prince_of_Hanover
“Er wurde neben seiner Frau und seiner Mutter in einem Mausoleum beigesetzt, das er neben dem Cumberland Castle errichten ließ.” [kein Kirchengelände für Herrscher erforderlich]
https://en.wikipedia.org/wiki/King
https://en.wikipedia.org/wiki/Chiefdom
“A chiefdom is a form of hierarchical political organization in non-industrial societies usually based on kinship, and in which formal leadership is monopolized by the legitimate senior members of select families or ‘houses’.
These elites form a political-ideological aristocracy relative to the general group.”
[Notice in the previous link that the monarchs identically are from ‘houses’, meaning simply the land area of where the family feels as its home.
Remember also that according to the church, Sweden for example was before the church ‘took over’, ruled by independent chieftain kings.
Simply, families who knew their origin and rights.]
https://en.wikipedia.org/wiki/Chiefdom
“Ein Häuptlingstum ist eine Form hierarchischer politischer Organisation in nicht- industriellen Gesellschaften, die in der Regel auf Verwandtschaft beruht und in der die formale Führung von den legitimen älteren Mitgliedern ausgewählter Familien oder ‘Häuser’ monopolisiert wird.

Diese Eliten bilden eine politisch-ideologische Aristokratie im Verhältnis zur allgemeinen Gruppe”.
[Beachten Sie im vorigen Link, dass die Monarchen identisch aus “Häusern” stammen, womit einfach das Landgebiet gemeint ist, in dem sich die Familie als ihr Zuhause fühlt.
Erinnern Sie sich auch daran, dass laut der Kirche zum Beispiel Schweden vor der “Übernahme” durch die Kirche von unabhängigen Häuptlingskönigen regiert wurde.
Einfach Familien, die ihre Herkunft und ihre Rechte kannten].
The religious leaders simply invented the concept of a ‘sacred king’.
https://en.wikipedia.org/wiki/Sacred_king
“In many historical societies, the position of kingship carries a sacral meaning; that is, it is identical with that of a high priest and judge.”
[head of the church and head of the state, with unabrogated judicial powers (no parliament needed for deciding what is the local law).]
By the way the interesting stuff seems to be always in the very first paragraph of the article, and then the rest is filled with conveniently invented his-storical narratives.
https://en.wikipedia.org/wiki/Rex_Sacrorum
” rex sacrorum, “king of the sacred things”, also sometimes rex sacrificulus” [as we know, the thing / placenta is the sacrifice]
“The rex sacrorum was above the pontifex maximus, although he was more or less a powerless figurehead.” [superior to the pope]
“carried a ceremonial axe” [always a cutting device…] “it was probably abolished” [very suspicious]
I act in the capacity of rex sacrorum especially when at my summerhouse, walking around ceremonially without a shirt with an axe in my hand, always contemplating my navel.
Die religiösen Führer erfanden einfach das Konzept eines “heiligen Königs”.
https://en.wikipedia.org/wiki/Sacred_king
“In vielen historischen Gesellschaften hat das Königtum eine sakrale Bedeutung, d.h. es ist identisch mit dem Amt des Hohepriesters und Richters.
(Oberhaupt der Kirche und Oberhaupt des Staates, mit unumschränkten richterlichen Befugnissen (kein Parlament erforderlich, um zu entscheiden, was das lokale Recht ist).

Übrigens scheint das Interessante immer im allerersten Absatz des Artikels zu stehen, und der Rest ist mit bequem erfundenen Geschichten aus seiner Geschichte gefüllt.
https://en.wikipedia.org/wiki/Rex_Sacrorum
“rex sacrorum, “König der heiligen Dinge”, manchmal auch rex sacrificulus” [wie wir wissen, ist das Ding / die Plazenta das Opfer]
“Der rex sacrorum stand über dem pontifex maximus, obwohl er mehr oder weniger eine machtlose Galionsfigur war.” [dem Papst übergeordnet]
“trug eine zeremonielle Axt” [immer ein Schneidegerät…] “es wurde wahrscheinlich abgeschafft” [sehr verdächtig]
Ich handle als rex sacrorum, vor allem wenn ich in meinem Sommerhaus bin, ich laufe feierlich ohne Hemd herum, mit einer Axt in der Hand, und betrachte immer meinen Nabel.


So, it seems like the man-made church didn’t like the rule by independent chieftain kings, and developed a narrative by which they lured people to forget and abandon their inherent rights and the proof of it, in assumed exchange for salvation and benefits from the church. They then packaged the presumably ‘granted’ sovereign rights into a repository of sovereignty, where the bundle of rights was exercised by the rex sacrorum, who delegated the authority further to the ‘sacred kings’ who administered these regencies locally as monarchs, approved by the church. Later, these guys were pushed out as well, around the WW1, and replaced by regencies staffed by pure statists.

It’s important to see that the sovereign authority did not disappear anywhere. Speculating on how they might have packaged this:
They were able to get rid of the monarchs because they were sacred kings subject to the pontiff, if they did not know their true origin.
I always wondered why they folded so easily. Maybe they didn’t know the powers they had were inherent.
The assumed transfer of sovereignty flows from man to church (as the assumed grant of the evidence of divine origin / placenta), to the rex sacrorum, who then transfers the sovereign rights into a trust, and appoints ‘sacred kings’ to administer those trusts (repositories of sovereignty).
When they took out the appointed kings, the trusts remained and the regencies took over the administration in the absence of monarchs.
Sounds plausible to me.
The problem still is, who do you think gave the powers to the rex sacrorum, and what material evidence did he have of those rights?
Es scheint also, dass die von Menschenhand geschaffene Kirche die Herrschaft unabhängiger Häuptlingskönige nicht mochte und ein Narrativ entwickelte, mit dem sie die Menschen dazu verleitete, ihre angeborenen Rechte und den Beweis dafür zu vergessen und aufzugeben, im vermeintlichen Tausch gegen das Heil und die Vorteile der Kirche. Sie verpackten die vermeintlich “gewährten” Hoheitsrechte dann in einen Souveränitätstopf, in dem das Bündel von Rechten vom rex sacrorum ausgeübt wurde, der die Autorität weiter an die “heiligen Könige” delegierte, die diese Regentschaften lokal als von der Kirche anerkannte Monarchen verwalteten. Später, um den Ersten Weltkrieg herum, wurden auch diese Könige verdrängt und durch Regentschaften ersetzt, die von reinen Statisten besetzt waren.
Es ist wichtig zu sehen, dass die souveräne Autorität nirgendwo verschwunden ist. Ich spekuliere darüber, wie sie das verpackt haben könnten:
Sie waren in der Lage, die Monarchen loszuwerden, weil sie heilige Könige waren, die dem Papst unterstanden, auch wenn sie ihre wahre Herkunft nicht kannten.
Ich habe mich immer gefragt, warum sie so leicht einknickten. Vielleicht wussten sie nicht, dass die Befugnisse, die sie hatten, inhärent waren.

Die angenommene Übertragung der Souveränität geht vom Menschen auf die Kirche (als angenommene Gewährung des Beweises göttlichen Ursprungs/Plazenta), auf den rex sacrorum, der dann die Souveränitätsrechte in einen Trust überträgt und “heilige Könige” ernennt, um diese Trusts zu verwalten (Verwahrer der Souveränität).
Als sie die ernannten Könige absetzten, blieben die Trusts bestehen und die Regentschaften übernahmen die Verwaltung in Abwesenheit der Monarchen.
Das klingt für mich plausibel.
Das Problem ist jedoch, wer dem rex sacrorum die Befugnisse übertragen hat und welche materiellen Beweise er für diese Rechte hatte.
It’s fun to play with this thought, but I don’t think it’s worth it to try to find how they set this up, because all these descriptions of historical events are narratives that are impossible to verify.
The only thing we can verify is what is happening today. So if someone asserts that they have a higher status than me, I want to see evidence that backs up that baseless assertion.
What options do they have at that point?
a) show the full evidence? not likely since it’s incriminating and triggers liabilities
b) beat up and threaten people who ask for evidence? not likely since they could have done that without setting up this system
c) ignore the people who know their origin and hope that nobody believes them, so they can keep on harvesting the weaker ones? likely
Es macht Spaß, mit diesem Gedanken zu spielen, aber ich glaube nicht, dass es sich lohnt, zu versuchen, herauszufinden, wie sie das angestellt haben, denn all diese Beschreibungen historischer Ereignisse sind Erzählungen, die unmöglich zu verifizieren sind.
Das Einzige, was wir nachprüfen können, ist das, was heute geschieht. Wenn also jemand behauptet, er habe einen höheren Status als ich, möchte ich Beweise sehen, die diese unbegründete Behauptung untermauern.
Welche Möglichkeiten hat derjenige an diesem Punkt?
a) die vollständigen Beweise vorlegen? wahrscheinlich nicht, da sie belastend sind und Verbindlichkeiten nach sich ziehen
b) Leute, die nach Beweisen fragen, verprügeln und bedrohen? unwahrscheinlich, da sie das auch ohne dieses System hätten tun können.

c) die Leute, die ihre Herkunft kennen, ignorieren und hoffen, dass ihnen niemand glaubt, damit sie weiter die Schwächeren ausnehmen können? Wahrscheinlich.

Klicke um zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

#########################

Wenn Du magst kannst Du uns, für die Mühe und den Zeitaufwand einen Kaffee hinterlassen,
Vielen Dank❤️🙏🏻❤️🙏🏻❤️🙏🏻

Die Redaktion distanziert sich vorsorglich von jedem Artikel. Die Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder, vielmehr dienen sie nur zur freien Meinungsbildung. Niemand ist perfekt, und Irrtum ist möglich. Zudem: es ist nur eine Information und hat nicht zwangsläufig die Aufmerksamkeit der Redaktion.